Hand in Hand für Datensicherheit, Umweltschutz und Nachhaltigkeit !!

Häufige Fragen zur Festplattenvernichtung
Warum sollen Festplatten nicht einfach gelöscht werden?
Eine sichere Datenlöschung mittels spezieller Software bei Festplatten wäre möglich. Dieser Vorgang ist jedoch sehr kostenintensiv weil es dazu Personal mit speziellen Kenntnissen braucht und ein Löschvorgang je nach Speicherkapazität gerne mal mehrere Stunden wenn nicht sogar Tage dauern kann. Aufgrund der heute tiefen Festplattenpreise ist dies eine teure Lösung und am Schluss halten Sie immer noch eine gebrauchte Festplatte in den Händen.
Bei Solide State Disk wird es recht kompliziert. Zu dieser Thematik finden Sie viele Artikel im Internet. Sie werden sicher zum gleichen Ergebnis kommen: Es rechnet sich nicht.
Welche Vorteile hat Ihr Vernichtungsverfahren?
Da wir die zu vernichtenden Festplatten nicht maschinell zerkleinern erfüllen wir auf Anhieb die höchsten Sicherheitsanforderungen gemäss der Deutschen Industrie Norm (DIN) 66399. Nach dem Vernichtungs-Prozess liegen sauber getrennte Material-Fraktionen vor. Ausser der Platine mit der Steuerungselektronik können alle Materialien (etwa 95% Aluminium) unbedenklich direkt der Rohstoff-Verwertung zugeführt werden.
Die Vernichtung der Festplatten kann in Ihren Räumlichkeiten geschehen. Ihre personellen Ressourcen werden dadurch geschont und es entstehen Ihnen weder Transportrisiken noch Transportkosten.
Wenn Sie wollen, können Sie den Vernichtungsprozess persönlich überwachen.
Gibt es auch Nachteile bei Ihrem Verfahren?
Verglichen mit dem Shredder-Verfahren ist unser manuelles Vernichtungsverfahren weniger effizient. Da bei den meisten Kunden pro Auftrag weniger als 20 Festplatten vernichtet werden müssen, spielt dieser Aspekt nur eine untergeordnete Rolle und es entstehen dadurch auch keine höheren Kosten.
Erhalte ich eine Vernichtungs-Bestätigung?
Ja, falls Sie es wünschen, halten wir vor der Vernichtung der Festplatte deren Typenschild bildlich fest und erstellen anschliessend eine Vernichtungs-Bestätigung. Ist das Typenschild nicht leserlich, erstellen wir trotzdem ein Foto. Wir nehmen aber grundsätzlich nie Festplatte in Betrieb, um die Hersteller-Daten softwaremässig zu erheben.
Für wen und für welche Mengen ist dieses Verfahren geeignet?
Unser Vernichtungsverfahren eignet sich gleichermassen für Behörden, Firmen wie auch für Privatpersonen.
Für die komplette Vernichtung einer Festplatte rechnen wir mit ungefähr 5 Minuten. Es ist also nicht eine Frage der Menge, sondern vielmehr eine Zeitfrage. Dieser zeitliche Aspekt ist nur für Kunden von Bedeutung welche die Vernichtung der Festplatten persönlich überwachen wollen.
Müssen die zu vernichtenden Festplatten aus den Geräten ausgebaut sein?
Nein. Die Festplatten können noch in den Geräten eigebaut sein. Gegen eine kleine Gebühr öffnen wir die Geräte und bauen die Festplatten zur Vernichtung aus.
Kann die Festplattenvernichtung direkt beim Kunden erfolgen?
Ja, aber.. Unsere Erfahrungen haben gezeigt, dass die beaufsichtigte Vernichtung der Festplatten direkt in Ihren Räumlichkeiten nur bis etwa 20 Stück sinnvoll ist. Dazu müssen Sie unserem Mitarbeiter eine freie, gut belichtete Arbeitsfläche von mindestens einem Quadratmeter zur Verfügung stellen.
Alternativ vernichten wir Ihre Festplatten unbeaufsichtigt direkt vor Ihrer Haustür in unserem Fahrzeug.
In diesem Fall können es auch mehr als 20 Festplatten sein. In beiden Fällen werden die Festplattendaten wohl bildlich erhoben, das Vernichtungsprotokoll aber nicht vor Ort erstellt.
Abholen, einliefern oder Vernichtung vor Ort?
Die grösste Sicherheit erhalten Sie bei der Vernichtung der Festplatten vor Ort (siehe auch vorherigen Abschnitt). Wir bieten einen Abholservice an, oder Sie können die Waren nach Vereinbarung bei uns einliefern. Am Vernichtungs-Vorgang ändert sich nichts. Geräte mit noch eingebauten Festplatten können wir nur entgegen nehmen, wenn wir diese nach der Bearbeitung direkt der Entsorgung zuführen dürfen.
Warum sind Ihre Dienstleistungs-Preise so attraktiv?
Für unser Verfahren benötigen wir keine teuren Geräte oder leistungsstarke Maschinen wie zum Beispiel ein, auf einem speziellen Lastwangen verbauter leistungsstarker Festplatten-Shredder, oder dergleichen. Wir versuchen unsere Einsätze so gut wie möglich regional zu koordinieren um Anfahrtswege und Anfahrtszeiten tief zu halten. Zudem unterhalten wir keinen ganztägigen Telefonservice und auch kein grosses Backoffice.
Vernichten Sie auch Solide State Disk, Datenbänder, Mobiltelefone, usw.?
Ja, grundsätzlich vernichten wir sämtliche Datenträger. Die Vernichtung direkt beim Kunden ist jedoch nur bei magnetischen Festplatten möglich. Gerne erklären wir Ihnen persönlich die entsprechenden Möglichkeiten.

 

www.corda.ch